ein Nachmittag im Garten

    Treffen 2019

    Ridgebacktreffen 18.05.2019

    Anmeldung

    erd

    Buchtipp

    Greta Roose
    von Birthe Thompson

    bild

    • ein Nachmittag im Garten

      .... ist gaaaaaaanz schön anstrengend kann ich Euch sagen :sofa:
      Unser kleiner Aden ist schon ganz schön gross geworden. Er ist nun 8 Monate alt und er nimmt seine Umwelt nun ganz anders war. Also auch unseren Garten :ballwerfen:
      Als er letztes Jahr zu uns kam war er ja noch ein Welpe und hat alles mit anderen Augen bzw. Nase gesehen aber jetzt wo er ein richtiger Rüde (er kann seit Anfang Januar im stehn pinkeln :kicher: )geworden ist hat er voll viel im Garten zu tun :rasen: . Er ist am Abend immer total müde und muss aufs :sofa:
      Jetzt möchte er natürlich am Liebsten nur noch raus. Er steht immer an der Küchentür u. wartet darauf, dass ich aufmache.
      Es ist wirklich schöne diese Veränderung anzuschauen. Unsere Jette ist manchmal ganz schön genervt von dieser kleinen Rakete, die nie genug bekommen kann.Sie liegt oft im Wintergarten und schaut sich seine 5 Minuten gemütlich von Ihrer Decke aus an. Was sie sich dabei denkt möchte ich gern wissen (sie war aber genauso als sie in dem Alter war).
      Was treiben die Geschwister von Aden denn so????
      LG von Gaby Jette u. Aden
    • kann ich nur bestätigen

      Auch mein Krümelchen (Issa, und Aden´s Bruder) könnte den ganzen Tag durch den Garten jagen...wenn er seine 5 Minuten bekommt, ist kein halten mehr, er rennt herum oder er tollt auf dem Trampolin - wo er dann in der Sonne liegt und chillt - oder Dayo muß "leiden".


      Er untersucht alles was sich auch nur im entferntesten bewegt, das aber sehr bedacht und wohlüberlegt und immer bereit den Rückzug an zu treten!! Wie mit unserer Nachbarin vor ein paar Tagen:

      Issa ging in den Garten und unsere Irmchen war am Zaun um Unkraut zu zupfen, Issa "entdeckte" sie und nahm sein Beobachtungshaltung an, er stand total still, kein Mucks, keine Regung - solange bis sich Irmchen aufrichtete und ihn ansprach.....schwups war er weg und stand hinter der Tanne und guckte :elke: ....nach 10 sec (aber gefühlten 30 sec) erkannte er sie und dann war kein halten mehr!! :70:

      JA so ist er! Dayo lag die ganze Zeit auf dem Trampolin in der Sonne und beobachtete ihn bei seiner Aktion, und ich glaube ich sah in den Kopf schütteln und schmunzeln (mit viieell Fantasie),auf jedenfall hat er aus tiefestem Herzen geschnauft.
      "Hunde lügen nie, wenn es um Liebe geht"
      (Jeffrey M. Masson)
    • Hallo ihr Lieben!

      Muss mal kurz loswerden, dass es so einen Spaß macht, Eure Junghundgeschichten zu lesen. Die Zeit geht ja sooooo schnell vorbei :heul1: Abeni ist jetzt 13 Monate und schon gaaanz erwachsen :ja: Meistens! Kaum zu glauben, dass es erste in paar Monate her ist, dass sie so ein kleiner Fratz war, der irgendwie alles zum ersten Mal gesehen hat - zumindest gefühlt.
      Dafür können wir jetzt schon joggen und laaaaange Spaziergänge machen und an Hunden mal vorbeilaufen, ohne das Frauchen komplett ignoriert wird :kicher: - und gestern war sie eine Strebermusterschülerin auf einem Springreitturnier auf der Tribüne :clapp: :clapp: :clapp:

      Trotzdem - in Erinnerung schwelgen macht so viel Spaß - weiter her mit den Geschichten!!!!