Die ersten vier Wochen.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Treffen 2019

    Ridgebacktreffen 18.05.2019

    Anmeldung

    erd

    • Die ersten vier Wochen.....

      Hallo ihr Lieben,
      viel habe ich hier noch nicht geschrieben, aber es wird sich ändern. Jetzt können wir mitreden. :vivien:

      Ja wo fang ich an..
      Wir haben am 10.01.2014 unsere Zina von Andrea abgeholt. Das war schon Aufregung pur. Den Kindern haben wir gesagt das wir sie am 11.01. holen (sonst hätten sie mich wohl total verrückt gemacht)
      Die Fahrt war dann doch gar nicht so schlimm wie gedacht . Sie hat nicht gebrochen, lag ganz lieb auf meinem Schoß und hat sich angekuschelt. Ich war überglücklich und mein Mann konnte auch nicht so richtig die Augen von ihr lassen.
      Zu Hause angekommen sind wir erst zum Löseplatz ...wie es auch überall zu lesen ist ... gegangen. Ging natürlich nicht ,es kam nichts . Okay dann halt rein mit ihr, es war ja auch nicht gerade sehr warm für sie. Sie ist auch gut gelaufen und gleich zum Bettchen hin, da dachte ich noch wow das nimmt sie ja gut an ...tja denkste 2mal gekratzt und zag rein gepuschert. Also nichts mit Hunde halten ihr Nest sauber. :heul1:
      Aber in großen und ganzen hatten wir einen schönen ersten Tag , die Kids waren überglücklich als sie aus der Schule kamen und wollten die Finger nicht von ihr lassen ... sie waren überglücklich wenn Zina zu ihnen gekommen ist und sich eingedockt hat zum schlafen......

      Schnell sollte ich dann aber auch merken , dass die ersten Nächte anstrengend sind. Man hat es einfach vergessen wie es bei den Kindern war .... nachts aufstehen , nicht genug schlaf finden.... Die ersten beiden Nächte musste ich 2 mal mit ihr raus. Dann dachte ich nöö das will ich nicht mehr. Und es hat geklappt wir gehen jetzt abends so um 22.00 raus und dann erst wieder morgens um 6.30
      Juchuh mein erstes Glücksgefühl.....

      Hier zu hause hat es dann schon gut geklappt und dann habe ich Schnuck-Schnuck angerufen und durfte sie mit Zina besuchen kommen.
      Am Anfang habe ich gedacht Hilfe Shani frisst meine Zina auf (Anmerken lassen wollte ich mir natürlich auch nichts)
      Zina hat sich verkrümmelt und Shani wollte spielen und hat nicht verstanden warum Zina nicht will.
      Ich war froh das ich Tipps bekomme habe wie ich mit Zina üben kann und wann wir zusammen spazieren gehen .
      Dann wurde es immer kälter und kälter.
      Sie wollte einfach nicht mit mir vom Hof gehen ... ich habe alles versucht ... keine Chance.....
      Schnuck-Schnuck kam mit Shani vorbei und oh Wunder die Kleine kann laufen.... sie geht vom Hof....
      mal ganz ehrlich es kann sehr deprimierend sein wenn du alles versuchst und es klapp nicht ( weil man ja auch alles super korrekt machen möchte ) und da kommt jemand mit Hund und schwupp läuft die Maus.
      Weil es ja immer kälter wurde und sie so sehr gezittert hat , hat sie ein T-shirt bekommen... hat aber nicht lange gewirkt ...es war immer noch zu kalt für sie.... Gut ich wollte es wirklich nicht machen ich habe immer gesagt ich kaufe kein Mäntelchen für sie ...aber ..... sie tat mir soooooo leid und es war ja auch bitter kalt und ...... :24: nein sie hat einen bekommen und es ging besser mit den laufen.... der erste Schnee war noch was , Zina sollte morgens raus zum machen und lief einfach durch die Tür , dann merkte sie huch da stimmst was nicht .. es ist kalt und nass und weiß ....nööö ich lauf wieder rein .....
      Also rann an die Leine und Schritt für Schritt zum Platz . Nachher zum Schneeschippen da war sie fit und ist den Schnee immer hinterher gelaufen.

      So verging die Zeit sehr schnell.

      Was ich wohl auch nie vergessen werde sind die ersten langen Spaziergänge mit Schnuck- Schnuck und Shani. Zina hat sich immer nur verkrümmelt , wollte gar nichts von Shani wissen , dass war ihr einfach alles zu wild , sie ist immer nur hinter uns her getrottet. hat gefiept , dass sie doch gar nicht mehr laufen möchte. Da muss ich schon sagen das kann einen das Herz erweichen. Aber ich wollte keine Schwäche zeigen und wurde auch von Schnuck-Schnuck angehalten immer schön weiter gehen ...... Okay und nicht so viel reden :verlegen: ich sage Euch für jemanden der als erstes mal ein Ridgeback hat ist es Sau schwer. Sie ist doch sooooooo süß .......


      Auf jeden Fall werde ich Euch noch schreiben wie jetzt die Spaziergänge aussehen ..... Ihr werdet staunen .
      So jetzt erst einmal Schluss

      Schönen Tag Euch
      floki
      Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,

      als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede.


      Louis Armstrong
    • Kommentar von Schnuck-Schnuck mit Shani :kranklach: :kranklach: :kranklach: :kranklach: :kranklach: :kranklach: :kranklach:
      Ich kann hier nur schreiben die beide müsen sich ganz ordentlich anstrengen aber sie machen ihre Aufgaben immer sehr gut :clapp: :clapp: :clapp:
      Mittlerweile holt die kleine Zina ganz schön auf sie fordert meine aaaarme Shani :24: ganz schön heraus.
      Es wird geknurrt,angesprungen und getobt,zwar sucht die kleine Zina noch ihren Schutz bei Flocki,jedoch hier gibt es kein verhätscheln,Augen zu und durch.
      Tja die langen Spaztiergänge tun den beiden auch sooooooo gut :clapp: :clapp: .Mir wird nur Angst und Bange wenn die beide
      erst mal so richtig loslegen ooooje das kann ja noch heiter werden.
      Wenn Klein Zina zu weit vor uns maschiert muss Flocki sich jetzt umdrehen und in die andere Richtung laufen,für das eingespielte Team Schnuck-Schnuck mit Shani alles kein Thema aber für die Neulinge....die Kämpfen noch.
      Den Klein Zina muss jetzt lernen darauf zu achten wo ihr Frauchen ist.
      Shani fragt mich auch ständig ab,was denn diesen Mist kenn ich doch schon was willst du???
      Gestern sind wir hinter einen Baum gestanden,Shani sofort zu uns und im Schlepptau Klein Zina :24: :24:
      Ja es macht schon sehr viel Spass mit diesen Zauberwesen.
      Schnuck-Schnuck mit Shani :love: :love: :love:
    • Oh Floki, was für ein herrlicher Bericht! Ich könnt heulen, bei uns war es vor drei Jahren sehr ähnlich und ich kann dir nur sagen, GENIESE DIE WELPEN ZEIT!!!!!!
      :zwinker: Sie ist so schnell um! Die ersten Nächte,...! Das nicht laufen wollen,...! Alles richtig machen wollen,...! So wie es sich anhört, hast du super Unterstützung mit Schnuck Schnuck! Das schafst du/ihr schon :gassi: !
      Schöne Zeit!! :clapp:
      Schöne Grüße Mel :winke:
    • Das kenne ich doch.....

      Hallo Katrin!

      Das kommt mir auch bekannt vor...allerdings nur mit Dayo, Issa ist total anders....

      Man, was brauchte ich Nerven und Geduld, bis Dayo sich getraut hat mal mit zu kommen, aber das waren nur die ersten, na, 2 Tage - da hat er gemerkt: IS ja nix schlimmes und es macht auch noch spaß und dann ging´s von allein.

      Issa ist eine Rakete, überall hin und dran schnuppern... spazieren gehen Liebt er !!! und das von anfang an!

      Ich freue mich auf mehr solcher Berichte!!! DAs wird garantiert unterhaltsam.... und ich werde gewisse parallelen finden.

      Sabine
      "Hunde lügen nie, wenn es um Liebe geht"
      (Jeffrey M. Masson)
    • :gucken:

      jetzt müsst Ihr alle nur versuchen, im Mai zum Forentreffen zu erscheinen,.................. :kicher:

      das wird mit Sicherheit ein ganz aufregender Tag für alle 4 Beiner mitsamt ihren Leinenträger/innen :kicher:

      also unsere *Kampfbiene* Emi freut sich mit Sicherheit.


      Fellige Grüße aus´m Pott

      Emi & Co.
      Solange Menschen denken, Tiere könnten nicht fühlen, denken Tiere, das Menschen nicht fühlen
    • Ja manchmal kämpfen wir wirklich noch richtig doll. Ich sage nur Pferdeäpfel......So schnell kann man gar nicht gucken da werden sie gefressen. Aber jetzt achte ich da auch mehr drauf und sehe die Haufen auch schon mal eher und kann sie weiter schicken . Zum Glück ist Zina die meiste Zeit von Shani abgelenkt und möchte ihr hinterher. Noch traut sie sich nicht so tief in den Wal hinein aber ein, zwei Meter geht sie mit, dann ist aber auch Schluss . Es ist einfach zu schön anzusehen wie Zina mit Shani spielen möchte und umgekehrt ist es genau so ... was Zina nur ganz und gar nicht versteht ist wenn Shani weg ist ... die ist aber auch schnell, zack ist sie weg und schwups wieder da. Immer von einer zur anderen Seite.

      Ich bin echt gespannt wann Zina Shani das erste mal folgen wird.
      Mit den Richtungswechsel klappt es schon ganz gut, sie braucht noch einen kleinen Moment aber dann kommt sie freudig zu mir gelaufen.
      Was wir nur vor kurzen hatten war das mit den "Komm". Zina meinte man muss ja nicht mehr auf Komm kommen. Da gucken dich zwei zuckersüße braune Reh Augen an und du musst hart bleiben, aufrecht stehen und auch in Gedanken das "Komm" Vordern. Madame meinte aber nö ich komme nicht mehr, obwohl wir es täglich üben. Im Haus klappt es gut aber schon im Garten gar nicht mehr. Da gehen wir zum Löseplatz, sie löst sich und zack rennt sie weg andere Richtung bis zum Trampolin. Ich stell mich dann schon so hin das sie mich sehen kann rufen sie , rufe komm, rufe schau, ruf leckerchen (immer mit kleinen Pausen nicht alles auf einmal ) aber nichts ! Am Anfang bin ich erst zu ihr hin, da ist sie weiter weg gelaufen und wollte spielen ...... Nö das wollte ich dann ja auch nicht ... Also da ich ja weiß ,dass Zina so Fressgesteuert ist ...bin ich einfach zum Haus zurück und habe ihren Messbecher geschüttelt und sehe da oh Wunder ganz schnell ist wieder bei mir . :clapp:
      Jetzt klappt es mit der Pfeife, da hört sie zu Hause schon ganz gut drauf ( beim Spazieren gehen mit Schnuck- Schnuck und Shani auch ... Wenn Schnuck- Schnuck nach Shani pfeift ist Zina auch immer bei ihr, bei mir kommt sie aber dann auch nur pfeif ich nicht so oft ,weil Zina ja nicht so weit weg ist ....)

      Wir müssen wirklich noch viel lernen aber es macht auch ne Menge Spaß .Okay auf die Rückschläge könnte ich verzichten und es könnte alles ein bisschen schneller gehen .... Aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und unsere anderen Hunde die wir vorher hatten sind auch alle groß geworden . Also mache ich mir keine Sorgen wir schaffen das schon.

      Ich finde es richtig toll, dass ihr auch das ein oder andere wieder erkannt habt, wie es euch mit euren Welpen ergangen ist. Es ist eine schöne zeit und ja sie ist sehr schnell zu ende . Sie werden sooooo schnell soooo groß :love:

      Klar wollen wir auch zum Treffen im Mai kommen, wir wollen doch mal die anderen tollen Ridgeback live sehen und sehen wie wild alle miteinander spielen ......
      Doch wenn nichts dazwischen kommt werden wir da sein !

      Liebe Grüße floki
      Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,

      als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede.


      Louis Armstrong
    • Schön, wenn man jemanden in der nähe hat, der Erfahrung mit RR hat.

      Bei uns sind - bis auf wenige ausnahmen - nur "durchgeknallte" Hunde bzw Besitzer....die meisten leinen ihre Hunde an oder gehen einen anderen Weg, weil sie meinen das sich die Hunde nicht verstehen....es ist schon traurig, aber Gott sei dank gibt´s auch andere....diese anderen sind allerings nur kniehoch oder kleiner und halten mit meinen Jungs nicht mit....

      Wir treffen uns 3x die Woche vormittags mit nem Dackel und einer Labi-Hündin zum Laufen und es macht tierisch viel Spaß!!!

      Leider hört der Dackel icht für ´nen Cent - gar nicht und die LAbi - Hündin setzt meinen nur Flausen in den Kopf und dann ist das mit dem hören manchmal auch so´ne Sache....aber es klappt gut und ich bin zufrieden, sie hören nicht sofort und stehen stramm, aber beim zweitenmal und das ist - für mich - okay. Wenn Issa mal gar nicht hört, drehe ich mich um und gehe einfach weg oder ducke mich, das er "suchen" muß und Frauchen ist weg....geht bei Issa gar nicht.
      Dayo ist sowie so die meiste Zeit bei mir, vor allem wenn ich Dienst hatte, ist er wie en Kaugummi , man wird ihn nicht los.....allerdings ist er ein süßes KAugummi
      "Hunde lügen nie, wenn es um Liebe geht"
      (Jeffrey M. Masson)
    • bin ja bald bei euch...

      ...hallo ihr lieben...das macht echt spass eure zeilen zu lesen!das erste jahr fand ich mit matu auch recht anstrengend...aber die mühe wird nu langsam belohnt, der hund hört und man kann sich fast immer auf ihn verlassen.situationen wo der gehorsam dem spass zum opfer fällt haben wir auch noch....aber er ist ja nu noch keine 2 jahre alt und somit ein flausenbengel :gassi1: ich habe hier das glück ein paar nette nachbarn mit rr-tauglichen hunden zu haben....da hat er ordentlich zu tun.. :grins: ....meine freundin hat einen 3 jährigen weimaraner...die ersten 5 minuten könnten nicht eingeweihte denken, das die beiden sich umbringen wollen....aber das ist bloss gehabe...nach 5 minuten gehen die ruten runter, der pelz wird glatt gezerrt und der nachste stock muss dran glauben.ich freue mich schon auf meinen besuch bei dayoissa in clausthal..da wird matu aber doof aus der Wäsche gucken....gleich 2 braune!meine Mannen werden wohl vom 11.4.-13.4. zum off-roaden sein...da hätte ich seeehr viel zeit! :winke: so...muss jetzt die meute wecken...wird zeit.lg von uns an alle! :love:
    • Es freut mich , wenn ihr Spaß daran habt wie es uns so ergeht.

      Ich bin wirklich gespannt wie es weiter geht was für Flusen Zina noch im Kopf hat und Shani weiter hin gegenübersteht.
      Eigentlich wollte ich mal ein Foto von den beiden hier rein setzten .....aber Shani ist so schnell das ich noch kein gutes hinbekommen habe.
      Ich übe weiter :verlegen: bald klapp es bestimmt.


      Viele Grüße
      floki
      Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,

      als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede.


      Louis Armstrong