Kann/möchte jemand einem jungen Rüden ein schönes Zuhause geben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Treffen 2019

    Ridgebacktreffen 18.05.2019

    Anmeldung

    erd

    • Kann/möchte jemand einem jungen Rüden ein schönes Zuhause geben?

      Hallo zusammen!

      Ich kenne hier einen Ridgeback, der wie Balou im November geboren wurde (allerdings ein paar Tage später). Sein Name ist Hunter. Er ist etwas zierlicher als Balou und auch etwas kleiner. Sein Fell ist etwas heller, weniger rötlich als Balou`s und er hat auch keine Maske. Ein hübscher Kerl auf jeden Fall. Wir haben uns oft auf Spaziergängen am Neckar getroffen. Gestern stand Hunter`s Frauchen vor mir beim Bäcker in der Schlange und sagte, dass sie Hunter schweren Herzens weggeben müssen und ob ich ihn nicht nehmen wolle. Erster Impuls war natürlich "Ja na klar!" (hab ich Gott sei Dank nicht laut gesagt). Ich hab ihr gesagt ich müsse das ja mit meinem Mann besprechen, aber ehrlich gesagt ist das gar nicht nötig. Mein Mann wäre auf jeden Fall dagegen. Und es wäre ja auch alles andere als vernünftig. Mit zwei Ridgeback Welpen/Junghunden und kleinem Kind... schaff ich leider nicht.

      Was ich aber tun könnte, wäre den Hunter übergangsweise für einige Tage zu nehmen, denn in zwei Wochen kommt der neue Welpe zu den Leuten und da soll Hunter aus dem Haus sein.

      Ich kenne den Hunter wie gesagt nur von einigen Treffen auf Spaziergängen, da war meine Freude immer groß. Überhaupt einen Ridgeback zu treffen ist schön und dann noch ein gleichaltriger Kerl :) Daher tut es mir eben besonders leid für den Kleinen! Sein Frauchen sagt, dass er besonders schwierig sei. Darüber kann ich nicht urteilen, ich hab ihn ja nur beim Toben erlebt und da kam er mir ganz normal vor. Sie meint es wäre ein Fehler gewesen, einen Rüden zu kaufen und dass Hunter zu Hause über Tisch und Bänke geht und sich nicht richtig in die Familie einfügt. Ich hab ihr gesagt, dass das doch mit dem Geschlecht nix zu tun hat. In dem Alter verhält sich doch noch kein Hund geschlechtsspezifisch. Also ich kann bei Balou jedenfalls noch nix derartiges feststellen. Junge Ridgebacks haben eben Power. Aber sie ist überzeugt, dass es mit einer Hündin einfacher wird und nun wird also in zwei Wochen dort eine kleine Ridgebackdame einziehen.

      Da ich mir das mit zwei Junghunden wie gesagt ehrlicherweise nicht zutraue, dachte ich ich frage mal hier nach. Sie setzt ihn wohl in die Kleinanzeigen, sobald ich die Anzeige sehe könnte ich ja die Telefonnummer weitergeben, falls hier jemand Interesse hat.
    • Hallo Tina,

      wie kann man denn nur so eiskalt sein, es geht hier doch um ein Lebewesen und nicht um einen Gegenstand. Ich fasse es nicht, nur weil der Hund etwas Schwierigkeiten macht wird er gleich abgegeben und ein neuer Hund bestellt. Du kannst der Dame nur sagen sie soll sich lieber einen Stoffhund kaufen und keinen RR. Was ist wenn die Hundedame auch nicht so ruhig ist??
      Und das sind nun mal RR nicht, dann wird das arme Ding wieder weg gegeben :heul1: . So was verstehe ich nicht, solche gewissenslose Menschen sollten sich nie irgendein Lebewesen anschaffen.
    • Also mal ganz ehrlich....

      wenn ich so etwas lese muss ich aufpassen, dass ich meine gute Kinderstube nicht ganz vergesse.... da könnte ich ... :aufsmaul: :aufsmaul: :aufsmaul:

      Und wenn das Mädel auch nicht so einfach ist wie sie sich das vorstellt wird die wieder einfach abgegeben. Wenn es nach mir gehen würde, dürfte dieser Mensch nie wieder ein Tier bekommen, da könnte ich wirklich nur :kotzen:

      Sorry, ist nicht gegen dich, vielleicht hast du ja die Möglichkeit ein wenig Einfluss auf sie zu nehmen, dass sie sich lieber kein Tier mehr anschafft!!!
    • Hallo Tina, :winke:

      hier ist Hilfe wirklich nötig wennde dich bitte an www.RR in Not Rhodesian Ridgeback in Not e.v.
      Der Hauptsitz ist in Hannover die können Dir bestimmt weiter helfen.
      Die andere Adresse ist Michaela Kauffman 05145 -5889051 ( 16-20 Uhr telefonisch erreichbar)
      Sie ist Vorsitzende von RR in Not
      Schildere ihr bitte diese Situation so wie du sie hier geschildert hast .

      Liebe Grüsse
      Schnuck-Schnuck mit Shani :love:
    • alles gut

      moin auch,

      ich habe mit tina / balou gestern ein langes :tel2: geführt.
      die sache läuft jetzt in geregelten bahnen..........wir sind also an der sache dran :vivien:
      der hund kommt dort weg, das ist mal sicher und versprochen. :ja:

      mein lieblings zitat, von max liebermann, in seiner bärliner mundart, sein viel zitierten Satz:

      " icke kann jar nich soville fressen, wie icke kotzen möchte " :kotzen:

      trifft es doch auf den punkt. :gruebel:



      scotty




      geht nicht, gibt es nicht, wenn es so nicht geht, geht es eben anders !!!
    • Hallo ihr Lieben!

      Ich hab leider keine tollen Nachrichten. Beschwingt von dem Telefonat mit Scotty und der Zuversicht, dass für den Hunter ein richtig toller Platz gefunden wird hab ich also einen Zettel fertiggemacht, wo ich meinen Namen und Adresse, die Adresse von Ridgeback in Not und die Adresse dieses Forums draufgeschrieben und ihr überreicht habe. Dazu hab ich gesagt, dass ich mich hier umgehört habe und dass es auf jeden Fall möglich ist ganz tolle Leute für Hunter zu finden und dass ich ihn übergangsweise auch zu mir nehmen könnte und und und...
      Da ist sie dann prompt auf das "in Not" angesprungen und meinte das sei ja lächerlich. Ihr Hund sei nicht "in Not" und würde ohnehin nur in liebevolle Hände verkauft.
      1000€ möchte sie für den Kleinen haben, denn 700€ hat sie bezahlt und dann ja noch in Impfungen etc. investiert und gibt sein Zubehör mit ab. Ich war zu dem Zeitpunkt schon recht enttäuscht von ihrer Reaktion. Immerhin hatte sie mich ja gefragt, ob ich den Hund will. Als sie dann noch das mit den Euros vorgerechnet hat ist mir dann leider so was undiplomatisches wie "ja ist ja auch wichtig, wenn man ein Hundekind abgibt, dass man dann möglichst noch Gewinn macht" War blöd, ist mir aber so rausgerutscht.
      Darauf sie dann "ums Gewinn machen geht`s nicht bla bla bla". Hat den Zettel dann aber doch eingesteckt und gesagt sie würde darauf zurückkommen falls sich kein Käufer findet.
      Dann bat sie mich Balou doch mal zu rufen und mit ihm weiterzugehen, denn sie müsse Hunter noch füttern. SO weit ist es inzwischen, dass der Hund draussen gefüttert wird, weil er im Haus wenn Futter im Spiel ist wohl nach ihren Töchtern schnappt und alle Angst haben. Da hab ich zu ihr gesagt "wissen Sie was, wenn Sie wollen, geben Sie mir seine Leine, dann nehme ich ihn JETZT mit nach Hause und behalte ihn, bis die richtigen Leute für ihn gefunden sind. Das ist ja so kein Zustand!" Das wollte sie aber auch nicht. Diese Futtersache sollte mir nur demonstrieren wie ernst die Lage ist und dass sie ihn nicht leichtfertig abgibt.
      Nun aber der Knaller: SIe hat sich bedankt für meine Bemühungen und wisse das zu schätzen. Wenn ich nun wirklich etwas für sie tun wolle könnte ich sie am Wochenende zum Züchter begleiten und ihr helfen einen geeigneten Welpen zu finden. Es stehen noch 3 Mädels zur Auswahl und da ich mit Balou ja einen guten Welpen erwischt hätte und sie beim nächsten Hund nicht die gleichen Fehler machen möchte, könnte ich sie ja vielleicht beraten. Denn ab jetzt soll ja alles besser werden.
      Hab ich gesagt "Nee kann ich nicht. 1. bin ich kein Experte, 2. hab ich überhaupt keine Lust mich mit irgendwelchen Welpen zu befassen solange es hier noch ein Hundekind gibt, das noch ein gutes Zuhause braucht und 3. glaube ich nicht dass es in irgendeinem Ridgeback-Wurf irgendeinen Welpen gibt, der für Sie der Richtige ist"
      Vermutlich hab ich`s damit richtig verbockt. Frustrierend alles!
    • hallo Tina,

      hab grad gelesen was du da Neues geschrieben hast, mir verschlägt es die Sprache. Was tun die einem jungen Hund an, und dann schaffen sie sich den nächsten an, und wenn der auch nicht so funktioniert, wie er soll, was kommt dann? Der nächste? Solchen Leuten gehört ja verboten, überhaupt einen Hund zu halten. Die sollen sich Stofftiere kaufen, aber keine Lebewesen. Ich hoffe sehr, dass für den kleinen Hunter ein guter Platz gefunden wird. Dass du mit zum Züchter sollst, ist ja abartig und du hast genau das richtige gesagt.

      Liebe Grüße, Marion
    • Liebe Tina,

      mir fehlen die Worte und sonst ist alles schon gesagt worden.
      Was aber nicht schlecht wäre,wenn Du rausfinden könntest bei welcher Züchterin diese Hunde-ungeeignete Frau sich einen neuen Welpen kaufen will.Dann könnte man die Züchterin aufklären,über dieses Monster von einer Frau die vollkommen ungeeignet scheint einen Hund und noch dazu einen RR zu halten und zu erziehen.Eine gute Züchterin gibt so jemenden keinen Hund :dudu: und wird das auch an alle ihr bekannten Züchter weitergeben,meine Züchterinnen würde das auf jeden Fall tun! :ja:
      Es kann doch nicht sein das so jemand wieder einen Welpen bekommt,wenn überhaupt soll sie sich einen älteren Hund aus dem Tierheim holen der schon etwas ruhiger ist und die Grundkenntnisse der Hundeerziehung schon gelernt hat.
      So wie ich das nähmlich sehe,wird diese Frau auch mit einem kleinen RR-Mädchen nicht fertig werden! :14c:

      LG

      Edda mit Asim
    • wie immer

      moin,

      so ma nich aufrech... andreab
      1000 € gibt niemand für einen " gebrauchten 6 monaten alten ridgeback aus "
      da die dame ihn für nur 700 € von irgend einem züchter gekauft hat.
      sagt uns der klare verstand, nix züchter sonder vermehrer, oder so was ähnliches.
      ich kenne niemanden, der was von rr versteht und "richtig züchtet" und seine welpen unter 1200 €
      verkauft.

      mein tip an tina: ruhig bleiben, aufpassen was passiert, mal mit dem örtlichen tierschutzverein sprechen.
      vllt bekommst du ja den züchter von hunter heraus.

      aber macht euch da keine großen hoffnungen, dem hund geht es nicht schlecht, hört sich doof an, ist aber so.
      per gesetz gehört er der familie und das war es dann auch schon.

      wir leben im land der bescheuerten und bekloppten. so etwas gab es schon immer und wird es auch immer wieder geben.
      auch wenn uns allen das messer in der tasche auf geht

      und tina wenn was ist, ruf mich gerne an :tel2: nummer hast du.
      wir bleiben am ball.


      scotty


      geht nicht, gibt es nicht, wenn es so nicht geht, geht es eben anders !!!
    • Hallo Tina,

      auch ich habe heute recherchiert und ein paar Telefonate geführt unter anderem mit dem Franziskus Tierheim in Hamburg
      Herr Frank Weber >bekannt aus der Sendung Hund-Katze Maus.
      Er gibt folgenden Rat weiter:

      Wenn diese Frau den Hunter aus einer guten Zucht gekauft hat sollte man die Adresse des Züchters ausfindig machen und versuchen diesen RR
      dorthin zurück zugeben, ist jedoch nur möglich wenn im Kaufvertrag das sogenannte Rückkaufsrecht zum Züchter drin steht.
      Die andere Möglichkeit besteht das der Amtstierarzt eingeschaltet wird, er sollte Kenntniss von dieser Geschichte bekommen ,den da sind Herr Weber und ich
      und auch andere Mitglieder im Forum einer Meinung das diese Familie überhaupt keinen anderen RR haben sollte da sich diese Geschichte mit einem
      anderen RR erneut wiederholen wird,und es ist egal ab es dieses mal ein Weibchen wird oder nicht.
      Der Amtstierarzt kennt Mittel und Wege um mit dieser Familie in Kontakt zu treten und es hat sich eben oft bewiesen das wenn solche Leute merken das sie einen gewissen Druck von aussen bekommen meistens etwas vorsichtiger werden und sich vielleicht die ganze Sachen nocheinmal überlegen.
      Fakt ist jedoch sie kann diesen Hund tatsächlich für 1000 € verkaufen das ist das deutsche Gesetz wie es Scotty schon beschrieben hat.

      Hier noch die Adresse von:
      Franziskus Tierheim Hamburg
      Lokstedter Grenzstrasse 7
      22527 Hamburg
      Telefonische Sprechzeiten Tierheim
      Di-Sa 12-14 Uhr
      Telefon : 040-55492837
      E-Mail : info@franziskustierheim.de

      Ich wünsche dir weiterhin viel Glück
      Liebe Grüsse
      Schnuck-Schnuck mit Shani :love:
    • Hallo ihr Lieben!

      Der Hund ist verkauft. WIeviel sie für ihn letztendlich bekommen haben weiss ich nicht, jedenfalls ist er nicht mehr da.
      Ich hab von hier bis Hamburg rumtelefoniert und meine Mutter hat einen Bekannten, mit dem sie vor zwei Jahren den Jagdschein gemacht hat. Der ist Landwirt und hat zwei Ridgebacks und Platz ohne Ende. Der hätte ihn wohl nehmen wollen, wurde aber letzte Woche am Knie operiert und konnte halt nicht jetzt sofort. Wär ja nicht so das Problem, ich hätte den Hunter locker übergangsweise nehmen können.
      Jedenfalls hab ich gestern Limetten-Törtchen gemacht und bin damit dorthin und wollte die Familie besäuseln mir den Hund mitzugeben, weil mir besagter Landwirt eine super Option schien. Kein Hund weit und breit. Er hat nette Leute gefunden und wurde nach Hockenheim geholt. Mehr weiss ich auch nicht.
      Bleibt zu hoffen, dass das wirklich ein liebevolles Zuhause ist und er nicht demnächst wieder weitergereicht wird, weil er bereits das ein oder andere Fehlverhalten entwickelt hat.

      Was für eine Scheiss-Lektion übrigens auch, die sie ihren Töchtern da fürs Leben mitgibt...

      Ich möchte mich für die Umstände entschuldigen, die sich einige von euch gemacht haben. Und mich bedanken natürlich!

      Gerüchte weiterstreuen ist schäbig, daher formuliere ich ganz vorsichtig. Ludwigsburg ist ja ein Dorf und diese Familie und ihre äh - Vorliebe für Welpen - scheint bereits einigen Hundehaltern hier bekannt. Und noch ein schöneres Gerücht.. angeblich hat ihr Mann inzwischen die Nase gestrichen voll von dem Stress und möchte kein Haustier mehr. Beides nur Dinge, die ich gehört habe, nix, was ich sicher weiss.

      Frustrierte Grüße, Tina
    • Hallo liebe Tina, :love:

      nicht frustiert sein,du hast einfach super reagiert und dich sehr für diesen Hunter eingesetzt das ist in unserer heutigen Zeit auch nicht mehr selbstverständlich.
      Umstände hast du sicher hier keinem gemacht,denn durch deine Intiative dieses Thema hier im Forum einzustellen,hat bestimmt so mancher im Forum
      darüber nachgedacht wie schön es unsere Zauberwesen bei uns haben.
      Hoffen wir das dieser Kleine sein Glück mit den neuen Besitzern macht.
      Das der Mann dieser besagten Frau die Nase angeblich gestrichen voll hat, ist nachvollziehbar,hoffen wir das er sich in diesem Punkt für die Zukunft durchsetzen kann
      und das es vor erst mal keinen Hund dort gibt.Notfalls legen wir alle zusammen und kaufen ihr doch einen Stoffhund.
      Auch wenn ich dich nicht persönlich kenne bin ich doch Stolz auf dich .

      Liebe Grüsse
      Schnuck-Schnuck mit Shani :love:
    • Hallo Tina,

      wir möchten uns auch für deinen Einsatz bedanken :clapp: :clapp: . Wir können wirklich alle nur hoffen dass der kleine Hunter jetzt ein besseres Leben führen kann.
      Leider ist es auch kein Einzelfall, ich möchte nicht wissen wie viele arme Lebewesen, egal ob Hund,Katze, Maus u.s.w. es ähnlich geht und noch viel schlechter.
      Das schlimme ist es zählt einfach in unserer Gesellschaft nur das Geld und ob andere darunter leiden ist vielen total egal. Hut ab vor deiner Einsatzbereitschaft.
      Vielleicht bekommst du noch eine Telefonnummer von den neuen Besitzern raus, dann können wir alle noch besser schlafen und wir wissen ob es klein Hunter
      wirklich gut geht.


      Liebe Grüße Shaya, Frauchen und Herrchen
    • Liebe Tina,

      ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und dir ein "RESPECT" aussprechen.
      Ich finde du hast dich super verhalten und mal ehrlich, ich hätte wahrscheinlich auch mit einem Kommentar zum Thema "kommst du mit neuen Welpen aussuchen" auch nicht inne halten können :ja:

      Leider kann man nicht alle retten, aber wir können nur hoffen das der Hunter eine gute, Hundeversteher-Familie bekommen hat.

      Ganz herzlichst Lena und Patch
      Die Sprache des Menschen, dient dazu Gefühle
      auszudrücken, zu Lügen, zu Verstecken und zu Verbergen, die Sprache der
      Hunde kennt keine Lüge.
    • So hab heute Bekanntschaft mit der kleinen Beyonce gemacht. Ridgeback Hündin 9 Wochen alt. Süße Hundemaus. Leider wollte die Hundehalterin nicht, dass Balou mit ihr spielt, weil mein Süßer inzwischen ein rechtes Kälbchen geworden ist und sie keine Verletzungen riskieren wollte. Ich hab ihr noch mal dieses Forum ans Herz gelegt, damit sie hier Hilfestellung bekommen kann, bevor es evtl wieder eskaliert.
      Ich bin vielleicht emotional zu nah dran und überhaupt gibt es hier viel erfahrenere Leute als mich, also Frau S... falls Sie hier reinschnuppern und das hier lesen sollten... ANMELDEN! Es ist keine Schande sich Hilfe zu holen und hier gibt es Menschen, die einem bei jedem Problemchen beistehen und Rat geben können, bevor es zu einem echten Problem wird. Vielleicht haben SIe ja meine anderen Beiträge auch gelesen, dann wissen Sie, dass ich mit meinem Balou auch so meine Baustellen habe. Wer ist schon perfekt? Nur aufgeben gilt nicht!