Frosch oder Schnecke ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Treffen 2019

    Ridgebacktreffen 18.05.2019

    Anmeldung

    erd

    Buchtipp

    Greta Roose
    von Birthe Thompson

    bild

    • Frosch oder Schnecke ...

      ... ich glaube, ich möchte im nächsten Leben keins von Beiden sein :ohnmacht:

      Smalltalk unter Kollegen :kicher:
      Mein Kollege erzählte mir, dass er eines Nachts von Fröschen und Kröten umzingelt wurde. Er saß im Auto und es wurden immer mehr... sagt er ... Milliooonen :weissfahne:
      Er mußte weiter und fuhr langsam an. Ein paar der Frösche bauten sich auf, um dem Angreifer mutig entgegen zu treten :aufsmaul:
      Wer so blöd ist, nicht abzuhauen, hat Pech ... sagte mein Kollege :ohnmacht:

      Ich ganz empört zu ihm, er hätte ja jemanden anrufen können und dann hätten sie die Frösche mit einem Schneeschieber wegschieben können ( sowas steht bei uns das ganze Jahr rum) :aufsmaul: Kollege: " :24: "
      Ich erzählte ihm dann, dass ich, wenn ich meine Morgenrunde mit Anny gehe, die Weinbergschnecken, die schon auf die Straße kriechen, rüberbringe :ja: :ja: mach ich wirklich
      Er fragte, ob ich dass auch mit den Nacktschnecken mache ?:ohnmacht: Ich sagte, iih ne, die lasse ich links liegen. :gruebel:

      Und mein Kollege:" Na super ! Den gut Situierten, die im Wohlstand leben, denen hilfst Du ... aber die armen Obdachlosen, denen es eh schon schlechter geht, da schauen wir dran vorbei !
      Und ich :" :ohnmacht: :ohnmacht: :ohnmacht: Das ist sooo böse .. aber ich bringe sie nicht um wie Du die Frösche "

      :mistkram:
      Aber mal ehrlich. War das Gespräch im Nachhinein auch echt witzig mit viel Gelächter und Wortwitz...... es ist schon was Wahres dran. Die Niedlichen und Schönen unter uns habens leichter... aber Nacktschnecken, Spinnen und co. :gruebel:
      nicht wirklich, gell?

      LG Anette mit Anny :anette:
      Nichts würde mich härter treffen, als ein misstrauischer Blick meines Hundes
    • Noch ne Geschichte

      Letztens auf einem Waldspaziergang.





      Aus dem Augenwinkel sehend denk ich, was stolpert denn da
      für eine Murmel lang.






      Also runtergebeugt und näher betrachtend.


      " Ui ... eine Spinne mit gestreiften Beinen und einer
      riesigen weißen Murmel als Körper "
      andreab






      Mhmm ... kenn ich garnicht... Kommst die vielleicht aus
      Südamerika und ist hochgiftig.



      Die könnte ja mit einer Bananenkiste gereist sein und ich
      könnte jetzt Menschen retten und die Murmelspinne töten.
      :aufsmaul:






      Aber... sie ist so gruselig schön. :mistkram: " Anny - Schnute von
      der Murmel, sie könnte ... !!!"
      :ohnmacht:






      Also nachhause und googeln. Die Murmelspinne ist so lahm, da
      kann ich die Welt noch nachher retten, falls sie eine potenzielle Mörderin ist.






      Ach ne ... ne schnöde Vierfleckkreuzspinne war das ... aber
      schön war sie schon !!
      :ja:






      LG Anette mit Anny
      Nichts würde mich härter treffen, als ein misstrauischer Blick meines Hundes

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anedde ()

    • Genau dass ist fett Grund, warum ich die Weinbergschnecken aus ihrem Haus puhle und eine nacktschnecke im Abschluss da rein quietsche, bin halt eine Art Robin hood der Schnecken :ja:
      Ein Hund denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Sie müssen Götter sein.
      Eine Katze denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Ich muss ein Gott sein.
      Ein Goldfisch denkt: Sie lieben mich, sie pflegen.... BOAHHR eine BURG