Termine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Treffen 2019

    Ridgebacktreffen 18.05.2019

    Anmeldung

    erd

    • 17.-18.09.2011 Seminar mit Maria Hense “Noch mehr Hunde – noch mehr Spaß?”

      Noch mehr Hunde – noch mehr Spaß?”
      Damit Mehrhundehaltung gelingt
      Seminar mit Maria Hense
      Ein Leben ohne Hund lohnt sich nich!t“ (Heinz Rühmann) Aber: umso mehr Hunde, desto besser? Alle Menschen, die mit zwei oder mehr Hunden leben, wissen: es ist wunderschön, zu beobachten, wie die Hunde sich miteinander beschäftigen. Jeder Hund ist einzigartig und bereichert die Familie mit seiner Persönlichkeit. Und es macht einfach Spaß mit mehreren Hunden unterwegs zu sein! Aber was ist mit den Schattenseiten? Unter den Hunden kann es Beissereien geben. Vielleicht leiden die Hunde ohne dass es auf den ersten Blick zu sehen ist? Wird ein Hund sogar „gemobbt“? Die Hunde gucken sich vielleicht „Unarten“ voneinander ab. Der Mensch muss jeden Hund für sich trainieren, pflegen und gesund erhalten. Es ist tatsächlich eine Menge Arbeit, mit mehreren Hunden zu leben.
      Dieses Seminar beschäftigt sich mit Sonnen – und Schattenseiten. Themen sind unter anderem:
      • Beobachten und Verstehen von Hunde-Unterhaltung,
      • Management der Hundegruppe,
      • Training der Hundegruppe
      • Erkennen von Konfliktquellen und Warnsignalen,
      • Vorbeugung und Behebung von Problemen
      • ein neuer Hund zieht ein
      Wann:
      [list=1]17. - 18.09.2011 ca. 9:30 bis 17:00 Uhr (Sonntag bis ca. 16:00 Uhr)
      [/list] Wo:
      Umgebung 37640 Golmbach, näheres wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben
      Preise:
      180 Euro pro teilnehmende Person mit Hund (maximal 8)
      100 Euro pro teilnehmende Person ohne Hund (maximal 12)


      (Versorgung und Unterkunft exklusive)
      Anmeldung erforderlich
      Anmeldungsformulare bei
      Martina Schoppe, tina.schoppe@arcor.de, 05532-994263, www.chakanyuka.de.vu
      [list=1]Homepage der Dozentin: www.tierarztpraxis-hense.de
      [/list] Seminarübersicht 2011: chakanyuka.blogspot.com/2011/01/seminarkalender-2011.html
    • 16.09.2011 Vortrag mit Maria Hense “Mythos Alpha-Hund”

      Mythos Alpha-Hund”
      ... heute gehört mir das Sofa und morgen die ganze Welt!
      Vortrag mit Maria Hense
      Jeder Hundebesitzer wünscht sich eine harmonische und stabile Beziehung zu seinem Hund. In einer solchen Beziehung fühlen sich beide am wohlsten, kooperieren problemlos miteinander, und Verhaltensprobleme verschwinden (oder tauchen erst gar nicht auf).
      Aber was bedeutet „harmonische und stabile Beziehung“ überhaupt? Welche Rolle spielen Begriffe wie „Bindung“, „Rangordnung“, „Respekt“, „Vertrauen“, „Gehorsam“ oder „Zuneigung“?
      Traditionell wurde bei einer Hund-Mensch-Beziehung vor allem auf Rangordnung geachtet. Es war entscheidend, dass der Mensch immer die Oberhand hatte, „dominant“ war. In den letzten Jahren ist Bewegung in dieses Thema gekommen! Die einen beobachten genauer, und stellen in verschiedenen Verhaltensweisen Anzeichen für Ranghöhe fest – die anderen lehnen dieses Konzept ganz ab – befürchten aber vielleicht insgeheim, die Kontrolle über ihr Tier zu verlieren?
      Für Besitzer, Trainer und Verhaltenstherapeuten ist von großem Interesse Hund-Mensch-Beziehungen beurteilen und eventuell verbessern zu können. Brauchen sie dazu das Wissen um Rangordnung?
      In diesem Vortrag erfahren Sie:
      • Licht in das verwirrende Chaos: die verschiedenen Rangordnungs-Theorien
      • So können Sie – wenn Sie wollen, die Ranghöhe Ihres Hundes erkennen.
      • Brauchen wir Rangordnung? Was brauchen wir wirklich?
      • Wichtige Beziehungs-Faktoren
      • Erkennen von Beziehungs-Schwächen
      • Einfluss von Beziehung auf Verhaltensprobleme
      • Optimierung der Hund- Mensch-Beziehung
      Wann:
      16.09.2011 18:00 bis ca. 20:00 Uhr


      Wo:
      Umgebung 37640 Golmbach, näheres wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben
      Preise:
      20 Euro pro Person

      (Versorgung und Unterkunft exklusive)
      Anmeldung erforderlich
      Martina Schoppe, tina.schoppe@arcor.de, 05532-994263, www.chakanyuka.de.vu
      Die Dozentin:
      Maria Hense, Jahrgang 1968, erhielt 1993 ihre Approbation zur Tierärztin. Ihr schon während des Studiums ausgeprägtes Interesse an der Verhaltenslehre vertiefte sie durch Beobachtungen von Wölfen, Pudelwölfen und Hunden sowie in zahlreichen Fortbildungen über Ethologie, Haltung und Verhalten von Haustieren sowie Verhaltenstherapie. Ihr Wissen setzt sie in der eigenen verhaltenstherapeutischen Praxis, in Form von Trainertätigkeiten auf Hundeplätzen und in Hundeschulen sowie durch Seminare und Vorträge in die Praxis um. Ihre Ziele: psychisch gesunde, alltagstaugliche Hunde, zufriedene Besitzer, artgerechte Beschäftigung des Hundes. Insbesondere die Arbeit mit sogenannten „Problemhunden“ ist Maria Henses Spezialgebiet. Dabei setzt sie auf Problemlösungen, die Hund und Mensch nicht unter Druck setzen und ohne Zwangsmittel auskommen. 2007 verfasste sie zusammen mit Christina Sondermann das Buch „Spiele für die Hundestunde“ (erschienen bei Kosmos). Maria Hense hält deutschlandweit und im angrenzenden Ausland Seminare für Hundebesitzer, Trainer und Verhaltenstherapeuten.
      Homepage der Dozentin: www.tierarztpraxis-hense.de
      Seminarübersicht 2011: chakanyuka.blogspot.com/2011/01/seminarkalender-2011.html
    • "BAT für ängstliche und reaktive Hunde" Seminar mit Grisha Stewart am 06. - 07.08.2011

      BAT für ängstliche und reaktive Hunde
      Praxis-Seminar mit Grisha Stewart 06. - 07.08.2011
      [b]Um was geht es:[/b]
      Lernen Sie BAT (Behavior Adjustment Training / Verhaltens Anpassungs-Training) kennen. Mit Hilfe der teilnehmenden Hunde und umfangreichem Videomaterial werden die Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten der von Grisha Stewart entwickelte Trainingsmethode demonstriert. Lernen Sie, wie Sie mit BAT Ihrem Hund Problemlösungsstrategien lehren und Angst verringern können. Sie werden sehen, wie Sie BAT in Ihre bisherigen Verhaltensmodifikations-Werkzeugbox integrieren, es mit anderen hundefreundlichen Trainingsmethoden kombinieren können und wie Sie Stolperfallen umgehen.
      Behavior Adjustment Training - BAT – ist ein System zur Behandlung von Problemverhalten, einschließlich Aggression, Angst, an der Leine ziehen und andere. Jedes „schlechte“ Verhalten, dass durch Umweltbestärker aufrechterhalten wird, kann durch an angemesseneres Verhalten ersetzt werden, indem man sich die selben Auslösereize und Bestärkungen zu nutze macht.
      Bei der Arbeit mit aggressiven Hunden benutzt BAT die „operante“ Gegenkonditionierung zusammen mit systematischer Desensibilisierung, um die sozialen Fähigkeiten, Selbstbewusstsein in Gegenwart von Augstauslösern und Vertrauen in den Hundehalter zu fördern. Der Hauptfokus von BAT liegt in der Verwendung von Umweltbestärkern, die das Problemverhalten aufrechterhalten, daneben werden aber auch Leckerchen und andere Belohnungen eingesetzt.
      Sie werden außerdem lernen, wie man BAT bei anderen Problemverhalten, die nicht auf Aggression oder Angst beruhen, anwendet.
      Zielgruppe
      Halter von reaktiven, ängstlichen oder aggressiven Hunden
      Hundetrainer
      andere Interessierte
      Wo:
      Umgebung 37640 Golmbach. Die Adresse wird rechtzeitig bekannt gegeben.


      Wann:
      06.08.-07.08.2011
      Teilnahme mit Hund: 220,00 €
      Teilnahme ohne Hund: 180,00 €
      Teilnehmen können Maximal:Mensch-Hund-Teams: 4TeilnehmerInnen ohne Hund: ca. 20Anmeldungen bitte an:
      Martina Schoppe
      05532 – 99 42 63 oder 0151 566 466 65
      tina.schoppe@arcor.de
      www.chakanyuka.de.vu
      Das Seminar wird auf englisch gehalten. Die Präsenationsfolien werden auf deutsch gezeigt. Bei Bedarf können Fragen und Antworten übersetzt werden.
      Über die Dozentin:
      Grisha Stewart betreibt in Seattle die Hundeschule Ahimsa Dog Training. Sie hat sich auf die Behandlung und Vorbeugung von Aggressionsverhalten von Hunden spezialisiert.
      Grisha hat einen Master-Abschluss in Mathematik des Bryn Mawr College, und studiert jetzt für einen Masters-Abschluss Psychologie mit dem Schwerpunkt Tierverhalten an der Antiochs Universität, während sie weiterhin ihre Hundeschule betreibt. Als theoretische Mathematikerin und College Dozentin hat sie gelernt, Probleme zu lösen, kritisch zu denken, und zu lehren – all dies kommt ihr nun beim Hundetraining und bei der Verhaltensberatung zunutze. Seit der Gründung von Ahimsa Dog Training im Jahr 2003 fand sie, dass ihre menschlichen und hundlichen Kunden viel begeisterter lernten als ihre College Studenten!
      Grisha ist von Hundeverhalten fasziniert und hochmotiviert, unsere Techniken bei der Behandlung und dem Training von Hunden zu verbessern. Aus diesem Grund hat sie BAT (Behavior Adjustment Training) entwickelt. Hier finden Sie mehr Informationen über Grisha: ahimsadogtraining.com/grisha-bio.html
    • "In der Ruhe liegt die Kraft" Seminar mit Maria Hense 04. - 05.06.2011

      In der Ruhe liegt die Kraft
      Wie Sie Ihrem Hund helfen, gelassener und nervenstärker zu werden
      Seminar mit Maria Hense
      Ruhe und Gelassenheit in allen Lebenslagen gehören wohl zu den wichtigsten
      Eigenschaften eines alltagstauglichen Vierbeiners – und schenken Hund und Mensch viel Lebensqualität! Doch die Hunde, die kaum etwas aus der Ruhe bringt, sind selten. Viele Menschen kennen ihre Vierbeiner eher als unruhige Geister: die sich schnell aufregen, bellfreudig sind, aufgeregt an der Leine ziehen oder hin- und hergerissen erscheinen zwischen tausend verschiedenen Dingen.
      Unser Seminar beschäftigt sich ausführlich mit der„ruhigen“ Seite des Hundelebens:
      • Warum ist Ruhe für ein gesundes Hundeleben so wichtig?
      • Was ist überhaupt „Ruhe“ – und welche verschiedenen Arten von Ruhe gibt es?
      • Wieviel Ruhe braucht der Hund?
      • Wie kann ich meinem Hund zu mehr Ruhe verhelfen?
      • Welche Rolle spielt die Ruhe im Hundetraining – und wie kann ich Ruhe im Training fördern?
      • Wie können Hund und Mensch Ruhe gemeinsam genießen?
      Wann:
      [list=1]04. - 05.06.2011 ca. 9:30 bis 17:00 Uhr (Sonntag bis ca. 16:00 Uhr)
      [/list] Wo:
      Umgebung 37640 Golmbach, näheres wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben
      Preise:
      180 Euro pro teilnehmende Person mit Hund (maximal 8)
      100 Euro pro teilnehmende Person ohne Hund (maximal 12)


      (Versorgung und Unterkunft exklusive)
      Anmeldung erforderlich
      Anmeldungsformulare bei
      Martina Schoppe, tina.schoppe@arcor.de, 05532-994263, www.chakanyuka.de.vu
      [list=1]Homepage der Dozentin: www.tierarztpraxis-hense.de
      [/list] Seminarübersicht 2011: chakanyuka.blogspot.com/2011/01/seminarkalender-2011.html
    • "Der Hyperaktive Hund" Vortrag mit Maria Hense 03.06.2011

      Der Hyperaktive Hund
      oder „Der bellende Zappelphillipp“
      Vortrag mit Maria Hense
      Haben Sie einen Hund, der kaum stillsitzen kann? Der beim kleinsten Anlass aktiv wird? Der nur mühsam trainiert werden kann? Vielleicht neigt dieser Hund zum Bellen oder gar zum „spielerischen“ Beissen in Menschenkleidung oder –arme?
      Manche Hunde zeigen diese Probleme den ganzen Tag über, andere nur unter bestimmten Bedingungen (z.B. auf dem Spaziergang oder dem Hundeplatz).
      Dieser Vortrag informiert Sie über Ursachen für dieses Verhalten. Sie erfahren, wie Sie Ihrem Hund helfen können, entspannter, gelassener und konzentrierter zu werden.
      Es werden besprochen:
      • Typische Anzeichen von Hyperaktivität
      • Ursachen von übermäßiger Aktivität
      • Überleben im Alltag
      • Umgang mit den schwierigen Situationen
      • Maßnahmen, die den Hund ruhiger machen
      • Praktische Übungen für Menschen und Hunde
      Wann:
      03.06.2011 18:00 bis ca. 20:00 Uhr


      Wo:
      Umgebung 37640 Golmbach, näheres wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben
      Preise:
      20 Euro pro Person

      (Versorgung und Unterkunft exklusive)
      Anmeldung erforderlich
      Martina Schoppe, tina.schoppe@arcor.de, 05532-994263, www.chakanyuka.de.vu
      Die Dozentin:
      Maria Hense, Jahrgang 1968, erhielt 1993 ihre Approbation zur Tierärztin. Ihr schon während des Studiums ausgeprägtes Interesse an der Verhaltenslehre vertiefte sie durch Beobachtungen von Wölfen, Pudelwölfen und Hunden sowie in zahlreichen Fortbildungen über Ethologie, Haltung und Verhalten von Haustieren sowie Verhaltenstherapie. Ihr Wissen setzt sie in der eigenen verhaltenstherapeutischen Praxis, in Form von Trainertätigkeiten auf Hundeplätzen und in Hundeschulen sowie durch Seminare und Vorträge in die Praxis um. Ihre Ziele: psychisch gesunde, alltagstaugliche Hunde, zufriedene Besitzer, artgerechte Beschäftigung des Hundes. Insbesondere die Arbeit mit sogenannten „Problemhunden“ ist Maria Henses Spezialgebiet. Dabei setzt sie auf Problemlösungen, die Hund und Mensch nicht unter Druck setzen und ohne Zwangsmittel auskommen. 2007 verfasste sie zusammen mit Christina Sondermann das Buch „Spiele für die Hundestunde“ (erschienen bei Kosmos). Maria Hense hält deutschlandweit und im angrenzenden Ausland Seminare für Hundebesitzer, Trainer und Verhaltenstherapeuten.
      Homepage der Dozentin: www.tierarztpraxis-hense.de
    • Seminar mit Anja Fiedler "Jagdverhalten verstehen und kontrollieren" 21. - 22.05.2011

      Jagdverhalten verstehen & kontrollieren
      Orientieren, Fixieren, Beschleichen, Hetzen, Packen, Töten, Zerlegen, Fressen - die Elemente des Jagdverhaltens unserer Hunde sind facettenreich, und ebenso facettenreich sind die Ausprägungen der verschiedenen Jagdhundetypen. Die Selektion bestimmter Verhaltensreaktionen hat Spezialisten hervorgebracht, die das Wild körpersprachlich anzeigen, es aufstöbern, hetzen oder geschossenes Wild finden und dem Menschen zutragen. Das Jagdverhalten unserer Vierläufer zu verstehen ist die Basis effektiven Trainings und Entwickelns typgerechter, individueller Beschäftigungs- und Belohnungsmöglichkeiten.
      Inhalte in Theorie und/oder Praxis:
      • [align=LEFT]Jagdverhalten – Verhaltenskette, Kettenglieder & Jagdhundetypen[/align]
      • [align=LEFT]positive Verstärkung als Trainingskonzept[/align]
      • [align=LEFT]Kommunikation über Markersignale (positiv & negativ)[/align]
      • [align=LEFT]Bedürfnisse, Belohnungen & Motivation[/align]
      • [align=LEFT]Entspannung[/align]
      • [align=LEFT]Aufmerksamkeit & Aufmerksamkeitswechsel – „Umschalten“ lernen[/align]
      • [align=LEFT]der sichere Rückruf – einfach und/oder doppelt?[/align]
      • [align=LEFT]mit angeborenen Verhaltensmustern & jagdlichen Auslösern arbeiten[/align]
      • [align=LEFT]Kontrolle in Distanz – Sitzen, Stoppen, Warten & Co.[/align]
      • [align=LEFT]Beschäftigungsmöglichkeiten für unterwegs[/align]
      Wo: 37640 Golmbach. Die genaue Adresse wird rechtzeitig bekannt gegeben.
      Wann: 21.05. - 22.05.2011
      Teilnahme mit Hund: 180,00 € / ohne Hund: 100,00 €
      Teilnehmen können Maximal:
      Mensch-Hund-Teams: 8 / TeilnehmerInnen ohne Hund: 12
      Anmeldeformulare bei: tina.schoppe@arcor.de 055332 – 99 42 63www.chakanyuka.de.vu
      Anja Fiedler leitet die Hundeschule dogable in Meerbusch und bildet ihre Hündinnen Frieda (Kurzhaar-Viszlar) und Wolke (Drahthaar-Viszlar) für den jagdlichen Einsatz aus. Ihr Spezialgebiet sind die Ausbildung von Jagdhunden und jagenden Hunden :D und deren sinnvolle Beschäftigung.
      Weitere Infos unter dogable.de/team.html
      Seminarübersicht 2011: chakanyuka.blogspot.com/2011/01/seminarkalender-2011.html
    • 16.-17.04.2011 "Organische Ursachen für Verhaltensprobleme" Dr. Christiane Wergowski

      Organische Ursachen für Verhaltensprobleme beim Hund
      Theorieseminar mit Christiane Wergowski
      Seminarinhalte:
      • [align=LEFT]Problemverhalten – Unart oder Krankheit [/align]
      • [align=LEFT]Angst, Aggression und Erregungskontrollprobleme als Symptome somatischer (körperlicher) Erkrankungen [/align]
      • [align=LEFT]Schilddrüsendysfunktion – Modekrankheit oder ernsthaftes Problem [/align]
      • [align=LEFT]Sexualhormone und die neuroendokrine Stressachse – wann ist die Kastration sinnvoll[/align]
      • [align=LEFT]hormonell bedingte Verhaltensprobleme erkennen anhand von Fallbeispielen [/align]
      • [align=LEFT]schmerzbedingte Probleme[/align]
      • [align=LEFT]rassespezifische Krankheiten und Probleme[/align]
      Kennen Sie Hunde, die verhaltensauffällig sind, weil sie übermäßig ängstlich oder aggressiv reagieren? Haben Sie schon mit Hunden gearbeitet, die trotz vernünftiger Trainingsansätze und monatelangem konsequentem Training selbst einfache Grundgehorsamsübungen nicht gelernt haben, weil sie zu unkonzentriert oder „hyperaktiv“ waren? Fallen Ihnen Beispiele für Hunde ein, deren Verhalten man als stur, faul oder desinteressiert bezeichnen könnte? Ist Ihnen schon mal aufgefallen, das bestimmte Hunderassen dazu neigen, häufiger bestimmte Verhaltensprobleme zu entwickeln oder in manchen Trainingsbereichen mehr Schwierigkeiten zu haben, als andere? Zum Beispiel Terrierrüden und das Thema „Hypersexualität“.
      Trainingsprobleme und Verhaltensauffälligkeiten haben häufiger als man denkt körperliche Ursachen. Wenn diese nicht erkannt und behandelt werden, kann auch das beste Training auf Dauer nur wenig bewirken. Dieses Seminar vermittelt sehr praxisbezogen mit vielen Fallbeispielen einen Überblick über die häufigsten körperlichen Ursachen für Verhaltensprobleme beim Hund.
      Wann:
      [list=1]
      1. [align=LEFT]– 17.04.2011 9:30 bis 18:00 / 9:30 bis 16:00[/align]
      [/list]
      Wo:
      Region 37640 Golmbach, die genaue Adresse wird den Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt.
      Preis:
      180,00 €
      Anmeldungen erforderlich:
      Martina Schoppe
      05532 – 99 42 63 oder 0151 566 466 65
      Christiane Wergowski ist mit einer verhaltenstherapeutischen Tierarztpraxis in Baumgarten bei Prenzlau niedergelassen und betreibt dort auch eine Hundeschule. Sie ist Autorin von „Die Hundeschule: Alleine bleiben“ hat beratend bei „Schilddrüse und Verhalten: Schilddrüsenunterfunktion beim Hund“ von Beate Zimmermann mitgearbeitet und das Vorwort geschrieben. Außerdem ist sie 1. Vorsitzende des Ausbildungsrates des BHVs.
    • "Mutmachtraining für Hunde" Praxisseminar mit Maria Hense 09.-10.04.2011

      - Mutmachtraining für Hunde -
      Seminar mit Maria Hense
      Seminar mit Theorie und Praxis
      Kennen Sie einen unsicheren Hund? Oder haben gar einen zuhause? Einen Hund, der neuen Dingen gegenüber sehr skeptisch ist oder auf plötzliche Bewegungen oder Geräusche mit Zusammenzucken, Bellen oder Erstarren reagiert. Einen Hund, der verschwindet, wenn es auf einen Spaziergang gehen soll. Oder einen, der die Ohren meistens am Hinterkopf hat, die Beine eingeknickt und die Rute an sich drückt als fiele sie sonst von seinem Po herunter. Wirkt der Hund oft als wäre er ganz in sich gekehrt? Oder hat der Hund Angst vor allen anderen Hunden?
      Sie können dem Hund helfen, entspannter und selbstbewusster zu werden!
      In diesem Seminar werden wir die Ursachen dafür erarbeiten, und welche Einflüsse verschlimmernd wirken.
      Außerdem lernen Sie Maßnahmen kennen, die Selbstsicherheit von Hunden zu steigern, und probieren sie auch aus. Ganz nebenbei verbessern Sie so das Wohlbefinden des Hundes und seinen Gehorsam.
      Das Seminar eignet sich für Hundebesitzer und Trainer.
      Dieses Seminar enthält:
      • Anzeichen von Angst bei verschiedenen Hunden
      • Ursachen von Ängstlichkeit und Phobien
      • Einflussfaktoren
      • Die Rolle des Menschen
      • Vorbeugung
      • Umgang mit Situationen, die Angst auslösen
      • Gezielte Förderung ängstlicher Hunde
      • Maßnahmen, die den Hund mutiger und gelassener machen
      • Training an den schwierigen Situationen
      • Praktische Übungen für Menschen und Hunde
      Wann:
      [list=1]09. - 10.04.2011 9:30 bis 17:00 Uhr (Sonntag bis ca. 16:00 Uhr)
      [/list] Wo:
      Umgebung 37640 Golmbach, näheres wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben
      Preise:
      180 Euro pro teilnehmende Person mit Hund (maximal 8)
      100 Euro pro teilnehmende Person ohne Hund (maximal 12)


      (Versorgung und Unterkunft exklusive)
      Anmeldung erforderlich
      Anmeldungsformulare bei
      Martina Schoppe, tina.schoppe@arcor.de, 05532-994263, www.chakanyuka.de.vu
      Homepage der Dozentin: www.tierarztpraxis-hense.de
      Seminarübersicht 2011: chakanyuka.blogspot.com/2011/01/seminarkalender-2011.html
    • Vortrag mit Maria Hense: "Angst, Stress, Aggression" am 08.04.11

      Angst, Stress, Aggression
      Vortrag mit Maria Hense
      Das kennt jeder von sich selbst: unter Stress sind wir ängstlicher, reagieren gereizt und wütender als sonst. Das kann beim Hund ganz genauso sein!
      Gutes Stressmanagement kann übermäßige Angst und Aggression stark reduzieren! Außerdem können Hunde genau wie Menschen lernen, mit unvermeidbarem Stress umzugehen – und trotzdem gelassen zu bleiben.
      Sie erfahren zum Beispiel
      • Wie Sie Stress beim eigenen Hund erkennen
      • Wie sie herausfinden, was Ihren Hund stresst
      • Einfache effektive Anti-Stress-Maßnahmen
      • Umgang mit den schwierigen Situationen
      • Maßnahmen, die den Hund ruhiger machen
      Wann:
      08.04.2011 18:00 bis ca. 20:00 Uhr


      Wo:
      Umgebung 37640 Golmbach, näheres wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben
      Preise:
      20 Euro pro Person

      (Versorgung und Unterkunft exklusive)
      Anmeldung erforderlich
      Martina Schoppe, tina.schoppe@arcor.de, 05532-994263, www.chakanyuka.de.vu
      Die Dozentin:
      Maria Hense, Jahrgang 1968, erhielt 1993 ihre Approbation zur Tierärztin. Ihr schon während des Studiums ausgeprägtes Interesse an der Verhaltenslehre vertiefte sie durch Beobachtungen von Wölfen, Pudelwölfen und Hunden sowie in zahlreichen Fortbildungen über Ethologie, Haltung und Verhalten von Haustieren sowie Verhaltenstherapie. Ihr Wissen setzt sie in der eigenen verhaltenstherapeutischen Praxis, in Form von Trainertätigkeiten auf Hundeplätzen und in Hundeschulen sowie durch Seminare und Vorträge in die Praxis um. Ihre Ziele: psychisch gesunde, alltagstaugliche Hunde, zufriedene Besitzer, artgerechte Beschäftigung des Hundes. Insbesondere die Arbeit mit sogenannten „Problemhunden“ ist Maria Henses Spezialgebiet. Dabei setzt sie auf Problemlösungen, die Hund und Mensch nicht unter Druck setzen und ohne Zwangsmittel auskommen. 2007 verfasste sie zusammen mit Christina Sondermann das Buch „Spiele für die Hundestunde“ (erschienen bei Kosmos). Maria Hense hält deutschlandweit und im angrenzenden Ausland Seminare für Hundebesitzer, Trainer und Verhaltenstherapeuten.
      Homepage der Dozentin: www.tierarztpraxis-hense.de
      Seminarübersicht 2011:
    • "Go Sniff – Nasenlängen voraus" Seminar mit Esther Follmann & Mirjam Aulbach, 18.-20.03.11

      Seminar Go Sniff – Nasenlängen voraus
      Seminar in Theorie und Praxis mit Esther Follmann und Mirjam Aulbach
      Um was geht es?
      Das Seminar zeigt eine Auswahl an Möglichkeiten, Nasenarbeit als sinnvolle Beschäftigung für unsere Hunde einzusetzen. Wir möchten in diesem Kurs die Menschen in die Nasenwelt der Hunde entführen. Es ist faszinierend, zu welcher Leistung unsere Hunde mit ihrem Geruchsinn fähig sind!
      Ziel dieses Seminars ist, dass Sie die Welt ein wenig mehr durch die Nase Ihres Hundes sehen können und mit ihm gemeinsam Möglichkeiten kennen lernen, eben jene Nase mit viel Spaß gemeinsam mit Ihnen einzusetzen. Wir wollen auf Sie und Ihren Hund auf diesem Seminar so anleiten, dass beim gemeinsamen Lernen Freude und Erfolg auf beiden Seiten entsteht!
      Leistungsdruck vermitteln wir nicht, weder für Hund noch für Mensch.
      Zielgruppe:
      Hundehalter und Interessierte
      Inhalte Theorie:Biologie des Geruchssinn
      Möglichkeiten im „Nasentraining“
      Training mit Markersignalen
      Duft als Entspannung

      Inhalte PraxisEinblicke und Trainingsanleitungen
      Geruchunterscheidung
      Eigengeruchsidentifikation
      Arbeiten mit Düften

      Wann:
      Theorie: 18.03.2011 16:00 bis ca. 20:00 Uhr
      Praxis: 19. - 20.03.2011 9:30 bis 17:00 Uhr (Sonntag bis ca. 15:00 Uhr)

      Wo:
      Umgebung 37640 Golmbach, näheres wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben
      Preise:
      180 Euro pro teilnehmende Person mit Hund (maximal 10)
      100 Euro pro teilnehmende Person ohne Hund (maximal 5)
      20 Euro pro Person bei alleiniger Buchung des Theorieabends

      (Versorgung und Unterkunft exklusive)
      Anmeldung erforderlich
      Anmeldungsformulare bei
      Martina Schoppe, tina.schoppe@arcor.de, 05532-994263, www.chakanyuka.de.vu
      Die Referentinnen
      Esther Follmann
      Esther ist staatlich anerkannte Physiotherapeutin und leitet seit 2003 die eigene Hundeschule /Kynopraxis (Verhaltensberatung) CaneAmi in Neustadt/Wstr. Seit Mai 2005 geprüfte CumCane®-Trainerin. www.caneami.de

      Mirjam Aulbach
      Mirjam leitet seit 2008 Hundetraining Cave Cani in Babenhausen bei Darmstadt. Seit 2009 geprüfte CumCane®-Trainerin. www.cavecani.de

      Seminarübersicht 2011: chakanyuka.blogspot.com/2011/01/seminarkalender-2011.html
    • Chakanyuka - Clickertraining and More

      Seminarprogramm 2010 chakanyuka.de.vu/





      *Trickdogging mit Manuela Zaitz*

      *Discdogging mit Manuela Zaitz*

      *Training mit impulsiven Hunden sein mit Anja Fiedler*

      *Spiel, Spaß, Motivation mit Dr. Ute Blaschke-Berthold*

      *Antijagdtraining mit Pia Gröning*

      *Longiertraining mit Pia Gröning*

      *Körpersprache und Entspannung mit Dr. Ute Blaschke-Berthold*

      *Faszination Mantrailing mit Yvonne Hüer*

      *Einfach Spielen mit Christina Sondermann*

      *Ab Herbst wieder Zughundetraining auf individuelle Anfrage






      *Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen unter www.chakanyuka.de.vu

      Anmeldungen an tina.schoppe@arcor.
      Ich habe 9 Hunde und einen Mann, ich weis wovon ich rede :erd:

      Gäbe es nicht die letzte Minute, würde nichts erledigt werden :)

      simbawoye-ridgeback.de